Häuser suchen Costa Blanca

Aigües

Wasser und Gesundheit spielten immer schon eine grosse Rolle in diesem kleinen Dörfchen. Das alles hat zu tun mit den Warmwasserquellen von Aigues, denen eine gesundheitsfördernde Wirkung zugeschrieben wurde. Wasser war also der Grund, dass um das Jahr 1800 ein prächtiges Badehaus, das “Balneario” gebaut wurde, in dem sich wohlhabende Spanier verwöhnen liessen.

Das Badehaus von Aigues bekam 1936 die Funktion eines Krankenhauses für Kinder, die an Tuberkulose litten. Nach dem Bürgerkrieg wurde das Gebäude vom Staat zurückgekauft und wieder als Badehaus in Gebrauch genommen.

Weiterlesen: Aigües

Albir

Albir ist einer der größten internationalen Orte Spaniens. Jedoch sind mehr als 53 % der Bevölkerung ist keine Spanier. Und das merkt man. Ihr Spanisch-Wörterbuch können Sie ruhig zuhause lassen.

Auf der Landkarte – aber auch in Bezug auf Ausstrahlung – bewegt sich Albir in der Mitte zwischen Benidorm und Altea. Albir hat weniger Hochhäuser und ist weniger laut als Benidorm. Aber doch ein bisschen lebendiger als Altea.

Weiterlesen: Albir

Altea

Die Krone der Stadt Altea ist natürlich die Blaue Kuppel der Pfarrkirche in der alten Stadt Altea.

Es ist eine ganz schöne Kletterei um durch die engen Gassen auf den Platz vor der Kirche zu kommen, der 60 Meter über dem Meeresspiegel liegt.

Es sind diese engen Gassen von Altea in denen viele Künstler die Ruhe und die Inspiration für ihre Werke fanden. Kunst ist von größter Bedeutung in Altea. Schauen Sie einfach einmal in den vielen gemütlichen Geschäften von Altea.

Weiterlesen: Altea

Benidorm

Wenn Sie Benidorm sagen dann sagen Sie: kilometerweise Strand, Sonne, Meer und Spaß. Benidorm ist die wichtigsten touristischen Enklave am Mittelmeer. Die beiden ausgedehnten Strände, Playa Levante und Playa Poniente, mit dazwischen Cala del Mal Pas sind immer stark frequentiert von Sonnenanbetern.

Auffällig ist das allgemein bekannte Hochhaus von Benidorm, das doch recht stark an die großen amerikanischen Städten erinnert. Am auffälligsten ist das Hotel Balie, das höchste Hotel auf dem europäischen Kontinent. Und das Apartmenthaus “Intempo”. Das Gebäude, dass sich im Ausbau befindet, ist 200 Meter hoch und hat 64 Etagen. Es ist das höchste Wohngebäude in Europa. Benidorm wird zunehmend mehr “Beni York”.

Weiterlesen: Benidorm

Bonalba

Die bekanntesten Wohngegend innerhalb der Gemeinde Muchamiel ist Bonalba Golf. Der Name Bonalba kommt vom dem dahinter gelegenen Bergrücken "Sierra de Bonalba". Wie so viele Golfplätze an der Costa Blanca wurde Bonalba Golf von einer Baufirma angelegt, um rund um diesen Golfplatz Wohnungen bauen zu können.

Im Jahr 1995 eröffnet Bonalba Golf offiziell. Im Laufe der Jahre wurden etwa 3000 Wohnungen gebaut. Diese Häuser sind überwiegend von Golf-Liebhaber aus Madrid und nordeuropäischen Ländern gekauft worden.

Weiterlesen: Bonalba

Busot

Wenn Sie in den alten Dorfkern von Busot fahren, fühlen Sie sich in der Zeit zurückversetzt. In den engen Gassen hat die Uhr vor 50 Jahren aufgehört zu schlagen.

Auffällig sind die Fassaden aller Häuser, in der für diese Zeit viel zu engen Gassen. Auf dem kleinen Dorfplatz liegt das Rathaus von Busot. Die schöne alte weiße Fassade des Gebäudes macht aus dem Haus ein Denkmal.

Für die täglichen Dinge gibt es ein reichhaltiges Angebot an Geschäften. Es gibt eine Bäckerei, einen Metzger und einen kleinen Supermarkt wo Sie alles finden was Sie brauchen. Es gibt auch ein Ärztezentrum.

Weiterlesen: Busot

Calpe

Calpe und seine imposante Felsen-Formation, die plötzlich aus dem Mittelmeer aufsteigt, die "Peñón de Ifach", werden von jedem in einem Atemzug genannt. Diese riesige Felsspitze ist 332 Meter hoch und ist die Visitenkarte und das Markenzeichen von Calpe.

Im Laufe der Geschichte begegnet man Calpe immer wieder. Von den Phöniziern über die Römer bis hin zu den Moslems hatten sie alle einmal in Calpe ihre Zelte aufgeschlagen. Dies nicht nur wegen des hervorragende Klimas, sondern vor allem wegen der strategischen Lage von Calpe.

Weiterlesen: Calpe

Campoamor

"Dehesa de Campoamor" lautet der richtige Name. Campoamor liegt innerhalb der Grenzen der Gemeinde Orihuela, im Naturschutzgebiet "Sierra de Escalona".

Der Ursprung des Namens dieser Gemeinde ist verbunden mit dem Dichter Ramon Campoamor (1845). Dieser war einst Gouverneur der Provinz Alicante.

Weiterlesen: Campoamor

Castalla

Der Ort Castalla entstand im Tal rund um die Burg Castalla. Auf 600 Meter Höhe über dem Mittelmeer können Sie von der Burg aus das ganze Gebiet "La Hoya de Castalla" überblicken. Damals war Castalla die Hauptstadt dieser Gegend. Die Orte Ibi, Onil Castalla und Tibi sind Teil dieses Gebietes.

Das Klima in diesem grünen Tal ist eine Mischung aus mediterranem Klima und einem milden Gebirgsklima. Sie können sogar in den Monaten Januar und Februar einen Schneeschauer erwarten.

Weiterlesen: Castalla

El Campello

Der Strand und die Promenade, an der ganze spanische Familien an den Wochenenden spazieren gehen sorgen dafür, dass El Campello seinen echten spanischen Dorfcharakter nicht verliert. Obwohl El Campello jetzt bereist um die 27000 Einwohner zählt.

In El Campello wohnen bedeutet, alles in der Nähe zu haben. Für die Zugverbindung Richtung Alicante oder Benidorm hat El Campello sogar 5 Zusteige-Bahnhöfe. Sie sind ganz schnell am Flughafen von Alicante, nur eine halbe Stunde mit dem Auto.

Weiterlesen: El Campello

Finestrat

Das Dorf Finestrat ist 10 Minuten von Benidorm entfernt. Jetzt rede ich vom alten Ortskern von Finestrat.

Zum Glück für Finestrat haben sie auch ein bisschen Küste von knapp 300 Metern. Dieser Teil wird "Cala de Finestrat" genannt. Eine schöne Bucht mit einem schönen kleinen Sandstrand am Fuße eines riesigen Felsens, gefangen zwischen Benidorm rechts und links dem Ort La Villajoyosa. Nur dieses kleine Stück hält durch seinen enormen Neubau (vor allem Hochhäuser á la Benidorm) den gesamten Finanzhaushalt von Finestrat in Ordnung.

Weiterlesen: Finestrat

La Nucía

Am bekanntesten ist die Straße mit den Kreisverkehren, von Benidorm bis in Richtung La Nucia. Es sind insgesamt fünf. Kreisverkehr Nummer 1 befindet sich bei dem Dorf La Nucía und der letzte, die Nummer 5, bei Benidorm.

Ein großer Publikumsmagnet ist der Flohmarkt, der jeden Sonntag im Industriegebiet "L ' Alberca" organisiert wird. Mit mehr als 900 Ständen ist hier wirklich alles zu finden.

Weiterlesen: La Nucía

Monnegre

Das Gebiet Monnegre gehört zur Stadt Alicante. Wenn Sie allerdings auf die Karte schauen oder dorthin fahren könnten Sie denken, dass es zu Muchamiel gehört.

Über die Herkunft des Namens für das Gebiet gibt es keinen Zweifel. Der kommt von dem Fluss "Monnegre", der ab Tibi Richtung Muchamiel verläuft. Solange er dann Wasser hat, was oft nicht der Fall ist.

Weiterlesen: Monnegre

Muchamiel

Der Ort heisst Muchamiel oder Mutxamel, dies könnte wohl für einige Verwirrung in Ihrem Navigationssystem sorgen. Mutxamel ist die valenzianische Version für den gleichen Ort, Muchamiel also.

Auf dem kleinen Flughafen von Muchamiel, nur für Sportflugzeuge und mit einer Start-und Landebahn von 850 Meter lang und 11 Meter breit, kommen Liebhaber auf ihre Kosten. Der große Bruder, der Flughafen von Alicante, ist 18 Kilometer entfernt.

Die Erweiterung im Außengebiet ist verteilt über mehrere Wohnsiedlungen. Bonalba Golf, Rio Park und Valle Del Sol sind die bekanntesten.

Weiterlesen: Muchamiel

Playa San Juan

Fast 7 Kilometer misst der Sandstrand, Playa San Juan. Er liegt zwischen den Städten El Campello und Alicante. Obwohl der Strand den Namen San Juan hat, gehört der grösste Teil zu El Campello (Playa Mucha Vista), und der andere Teil gehört zu Alicante. Wenig also gehört wirklich zu San Juan.

Und doch ist es so, dass der Strand Playa San Juan der längste Sandstrand in Spanien ist.

Weiterlesen: Playa San Juan

Tibi

Der Ort Tibi ist Teil der Region "La Hoya de Castalla", eine große Grünfläche mit bewaldeten Bergen und Tälern im Hinterland von Alicante. Von den 4 Städten in diesem Bereich, Tibi, Castalla, Ibi und Onil, ist Tibi mit weniger als 2000 Einwohnern die kleinste.

Man kann Tibi sehr gut erreichen. Es liegt an der Autobahn, die von Alicante nach Madrid führt. Alicante ist nur 25 Minuten von Tibi entfernt, Madrid ca. 3 Stunden mit dem Auto.

Weiterlesen: Tibi

Torrevieja

Es begann um das Jahr 1800 mit 2 Aussichtstürmen und einer Reihe von Häusern, in denen die Arbeiter der Salzseen wohnten. Heute hat Torrevieja mehr als 100 000 Einwohner.

"Torre La Mata" und "La Torre Vieja" waren die 2 Türme, von denen aus das Mittelmeer abgesucht wurde, um auf Angriffe von Seepiraten vorbereitet zu sein. Vom Namen einer der Türme, "Torre Vieja", ist der Name der Stadt Torrevieja abgeleitet.

Weiterlesen: Torrevieja