Facebook LinkedIn Mail Twitter WhatsApp

"Dehesa de Campoamor" lautet der richtige Name. Campoamor liegt innerhalb der Grenzen der Gemeinde Orihuela, im Naturschutzgebiet "Sierra de Escalona".

Der Ursprung des Namens dieser Gemeinde ist verbunden mit dem Dichter Ramon Campoamor (1845). Dieser war einst Gouverneur der Provinz Alicante.

Durch Einheiratung kaufte er das Gebiet, das damals noch "Dehesa de Matamoros" hiess. Er taufte es dann um in "Dehesa de Campoamor".

Seit Anfang der 1950er Jahren begonn man mit der Bebauung von Campoamor. Zunächst an den Stränden "Playa De La Glea", besser bekannt als "Playa Grande", und "Barranco Rubio", heute bekannt als "Playa Pequeña". In den Jahren 1990 bis 2000 wurde die Bebauung erweitert um das angrenzende Gebiet "MiIl Palmeras" und "Cabo Roig".

Durch die enorme Ausdehnung der Bebauung hat sich die ursprünglich Oase mit Kiefern und feinen Sandstränden verwandelte in eines der am dichtesten bebauten Gebiete von Alicante.

Das meiste des verbliebenen Grüns ist noch um die Golfanlage "Campoamor" zu finden. Dies wird inzwischen auch durch verschiedene Umweltorganisationen geschützt.